Schulleben im Schuljahr 2019/2020

Sie bekommen es nun mit Schulglocke, Pausenbrot und Alphabet zu tun: die 44 ABC-Schützen, die gestern an der Grundschule Rottendorf an ihrem ersten Schultag begrüßt wurden. An diesem ersten Tag war für viele Kinder die Aufregung groß. Für so manche Eltern und Großeltern aber auch.

Ein wichtiger Teil dieses Tages durfte natürlich nicht fehlen: die Schultüte. Deren Inhalt bestand bei den Grundschülern meist nicht nur aus Süßigkeiten: „Darin sind viele Sachen, die sie in der Schule gut gebrauchen kann. Stifte, Radiergummi und Bastelsachen. Aber natürlich auch etwas Süßes“, erklärten die Eltern einer frischgebackenen Erstklässlerin.

Damit „die Neuen“ an der Schule sich gleich auch willkommen fühlen, trafen sich am Schultagesende alle zu einem gemeinsamen Gottesdienst in der St. Vitus Kirche Rottendorf. Außerdem halfen die Schüler der zweiten Klassenstufe kräftig mit, um ihren neuen Schulkameraden den ersten Tag angenehm zu gestalten: Es gab ein Gedicht und ein Begrüßungslied von den älteren Schülern, die die "Kleinen" zur Pause dann am Klassenzimmer abholten und mit ihnen gemeinsam im Pausenhof spielten.

Am Ende war der erste Schultag auch gar nicht so lang für die neuen Schüler, aber superaufregend.