Verwaltungslogo

     +++  Mitarbeiter/in (m/w/d) für den Gemeindebauhof  +++     
 
BannerbildBannerbildFrühling 4
 

Bücherei im Wasserschloss Rottendorf erhält Kinderbibliothekspreis

25. 07. 2022

Bücherei im Wasserschloss Rottendorf erhält Kinderbibliothekspreis

Ein Ort für alle

 

„Es war einmal …“, viele gute Geschichten beginnen mit diesen Zeilen, so auch die der Bücherei im Wasserschloss in Rottendorf. Die Bücherei befand sich von 1962 bis 2013 im Marienheim. Im selbigen Jahr zog die Bücherei in den Anbau des historischen Wasserschlosses aus dem 15. Jahrhundert, das schon allein zig Geschichten erzählen könnte. Der Bestand würde vergrößert und das Angebot für unterschiedliche Zielgruppen weiter ausgebaut. Mittlerweile ist die Bücherei im Wasserschloss als moderne Bibliothek mit einem vielfältigem Medienangebot eine wichtige Anlaufstelle in der Gemeinde. Besonders die vielen Aufenthaltsbereiche, wie die Lese-Lounge mit Lesecafé und Außenterrasse, sind ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. Jetzt hat die Einrichtung den begehrten Kinderbibliothekspreis 2022 für ihr vorbildliches Engagement in Sachen Leseförderung für Kinder und Jugendliche erhalten. Jedes Jahr vergibt die Bayernwerk Netz GmbH diesen Preis an fünf bayerische Einrichtungen. Er ist mit jeweils 5.000 Euro dotiert.
 

Das umfangreiche Medienangebot der Bücherei umfasst u. a. Romane, Zeitschriften, Sachbücher, Spiele, Kinder- und Jugendbücher, DVDs, Tiptoi, Hörsticks sowie Tonies. Auch E-Medien stehen den Nutzer*innen über die Onleihe Leo-Nord zur Verfügung. Besonderen Wert legt das Team der Bücherei, das aktuell aus 25 ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen und aus der hauptamtlichen Leiterin Frau Corina Kölln besteht, auf die Leseförderung für Kinder und Jugendliche. Das Team bietet Schulklassen und Kindergärten Büchereiführungen an und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen sind Lesepatinnen an der Grundschule in Rottendorf. Bemerkenswert sind auch die zahlreichen Aktionen der Bibliothek. Dazu gehören u. a. die Mitmach-Autorenlesungen für Kinder, Vorleseaktionen wie die „Erzählwiese“, die frühkindliche Leseförderung beim Babylesen, der Büchereiführerschein für Kindergartenkinder, der MakerSpace und Jugendliche haben die Möglichkeit, Testleser*innen zu sein. Ein besonderes Highlight ist die kostenlose „Actionbound App“, mit deren Hilfe Kinder und Jugendliche an einer digitalen Schnitzeljagd durch Rottendorf teilnehmen. Durch die Beantwortung der Fragen wird nicht nur das Leseverständnis geschult, sondern auch der Heimatort Rottendorf erkundet. Ganz neu hat die Bibliothek im April den Bestand auf die Klarschriftsystematik umgestellt. Kinder und Jugendliche finden ihren „Lesestoff“ nun sortiert nach Interessensthemen und Alter wie zum Beispiel „Lustiges ab 10 Jahren“ oder „Teens Crime“. Die Geschichte der Bücherei im Wasserschloss wird spannend weiter gehen, denn das Team freut sich darauf, auch zukünftig mit innovativen Ideen das Lesen bei Kindern und Jugendlichen zu fördern und weiterhin als Bücherei ein Ort für alle zu sein.

 

 

 

Bild zur Meldung: Bei der Übergabe des Kinderbibliothekspreises (v.l.n.r.): Günter Jira (Bayernwerk Kommunalbetreuer), Diakon Werner Trenkamp, Bürgermeister Roland Schmitt, Dr. Claudia Pecher (Leiterin der Landesfachstelle für Büchereien und Bildung, Sankt Michaelsbund), Corina Kölln (Leiterin der Bücherei im Wasserschloss), Bernd Göttlicher (Bayernwerk Bereichsleiter Kommunen und Kooperationen Region Franken) sowie Almut Koschel (Leiterin kath. Büchereifachstelle Diözese Würzburg). Fotocredit: Maximilian Zängl (Bayernwerk)